Friseurteam Lötzbeyer
Zurück

 

Sie haben einen Grünschimmer im blondem Haar?

Oftmals ein Problem was in Verbindung mit chlorhaltigem Wasser steht.

Doch wie bekommt man ihn wieder raus?


 

Und noch viel wichtiger die Frage: Wie kann ich mein Haar dagegen Schützen?

Nicht jedes Blonde Haar ist "Grünstich" gefährdet. Es kommt auf die Beschaffenheit und Struktur des Haares an, ob sie grün werden können oder nicht.

Wir haben oft beobachtet das Haare, welche regelmäßig mit Blondiermittel gesträhnt oder ganz gefärbt wurden öfter zum Grünschimmer neigen, als Haare die mit Haarfarbe hellergefärbt wurden. Dies liegt maßgeblich an der Haarstruktur diese bei Blondierung spröder, poröser und somit geschädigter ist und deshalb in Verbindung mit häufigem Kontakt mit chlorhaltigem Wasser, einen Grünstich bekommt.

 

Wie kann man sich schützen?

Man sollte immer - und besonders bei Blondem Haar, ob chem. behandelt oder nicht - eine Haarkur in das Haar geben damit sie:

  1. einen Optimalen Schutz vor chlorhaltigem Wasser haben (Grünschimmer),
  2. die Haarstruktur schützen,
  3. das Haar während des Aufenthalts in der Sonne vor UV-Einstrahlung, und ausbleichen schützen.

 

Meine Haare haben trotz aller Vorsicht einen Grünschimmer. Was tun?

Auch das kann passieren, aber keine Angst es gibt Hausmittelrezepte die helfen.

Lösen Sie eine Aspirin Tablette in Wasser auf. Geben Sie die Asperinlösung auf das zuvor gewaschene Handtuchtrockene Haar und lassen dies ca. 10min einwirken.

Die in einer Aspirin Tablette enthaltende Acetylsalicylsäure und Ascorbinsäure löst in manchen Fällen die Grün schimmernden Rückstände im Haar. Für Ihr Haar selbst ist diese Lösung ungefährlich, sie können diesen Vorgang sooft wiederholen wie sie möchten.

 

Sollte der Grünschimmer jedoch hartnäckig sein, raten wir einen Fachmann hinzu zuziehen.